"Herzlich Willkommen auf der Homepage der Seelsorgeeinheit Wald Zell!"

 

 

     
 
< Ostern 2021 - Christus ist auferstanden! >
 
          
* * *
 
 
 
< Karfreitag - Litanei vom Leiden Jesu >
 
         
* * *
 
 
 
< Palmsonntag 2021 in Wald >
 
        
* * *
 
 
 
< "Impuls zum 5. Fastensonntag von H. Pfr. Heidenreich >
 
       
* * *

 
 


< "Impuls zum 4. Fastensonntag von H. Pfr. Heidenreich >

 
      
* * *

 
 
< "Impuls zum 3. Fastensonntag von H. Pfr. Heidenreich >
 
     
* * *

 
 
< "Impuls zum 2. Fastensonntag" von H. Pfr. Heidenreich >
 
    
* * *

 
 
< „Impuls zum 1. Fastensonntag“ von H. Pfr. Heidenreich >
 
 

 
* * *

 
 
< Video zum Aschermittwoch von H. Pfr. Heidenreich >
 
   
* * *
 
  Liebe Freunde der Familienkirche Wald-Zell,

gerne möchten wir euch in diesem Jahr mitnehmen
auf einen besonderen spirituellen Weg durch die Fastenzeit.
Die Fastenzeit, eine Zeit der Buße und Besinnung,
soll uns Christen auf die zentralen Ereignisse unseres Glaubens vorbereiten:
auf die Feier des Todes und der Auferstehung Jesu Christi an Ostern.
Wir Menschen von heute sind geneigt, Buße und Besinnung schnell
mit Verzicht zu verbinden, mit Einschränkungen und Zurückhaltung.
Wenn wir auf das vergangene Jahr zurückblicken, müssen wir feststellen,
dass die Corona-Pandemie uns allen seit geraumer Zeit
Verzicht, Einschränkungen in vielen Bereichen und Zurückhaltung abverlangt – oft eine gewisse Passivität.
Und nun die Fastenzeit ... Nein, so wollen wir nicht weitermachen!

Wir laden euch deshalb ein, in diesem Jahr einen etwas anderen spirituellen Weg der Vorbereitung zu gehen –
Schritt für Schritt,
Tag für Tag – 40mal, Sonntage ausgeschlossen:

 
  #tun_statt_lassen
 
 
 

Keine Passivität, sondern Aktivität.
Kein Verzicht – davon hatten und haben wir alle mehr als genug! –,
sondern ein Sich-Einbringen.
Den Glauben vertiefen, indem wir uns damit beschäftigen, auseinandersetzen,
bewusst in unseren Alltag integrieren.
Kann es eine sinnvollere Vorbereitung auf Ostern geben?

Liebe Freunde,
die Anleitung zu unserem spirituellen Weg könnt ihr euch ab Samstag, 13.2.2021 in unseren Kirchen in Wald, Zell, Süßenbach, Martinsneukirchen und Beucherling in Papierform abholen.
Oder ihr holt euch die Impulse ab Aschermittwoch täglich auf unserer neuen Facebookseite

  Familienkirche Wald-Zell

oder auf Instagram:

  familien.kirche

Wir freuen uns auf viele Wegbegleiter durch die Fastenzeit – und auch auf eure Rückmeldungen.

                                     Euer „Team Familienkirche“
 
     
   * * *  
 

Coronahilfe

Spendenaufruf des Priesterrates Regensburg

 
  Die Corona-Pandemie bringt Deutschland, eines der reichsten Länder der Erde, vor schwerwiegende Herausforderungen. Viele Überlegungen und Fragen drehen sich daher um das eigene Land und die eigenen Umstellungen. Wie die Lage aber erst in Ländern mit einem ineffizienten Gesundheitssystem, einer hohen Zahl an Tagelöhnern und einer instabilen Regierung sein muss, das darf in diesen Zeiten nicht zu sehr aus dem Blick geraten. Angesichts dieser Bedrohung ruft der Priesterrat Regensburg zu Spenden auf. Im Folgenden werden einige Anregungen und Hintergrundinformationen dazu gegeben:
. . .
 
  < Hier dir vollständige Zusammenstellung als PDF-Datei! >
 
   
* * *
 
   

Corona und Heizung in der Kirche

Um weiterhin Gottesdienste feiern zu können, müssen wir, den Vorschriften folgend, Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen umsetzen, die uns alle vor einer Ansteckung schützen können und sollen.

Heizungen lassen die Luft in Räumen zirkulieren. Daher dürfen während der Gottesdienste die Heizungen in den Kirchen nicht eingeschaltet sein.

Wir werden aber vor den Gottesdiensten (bzw. Rosenkränzen) die Heizungen für einige Zeit einschalten, um wenigstens etwas die Temperatur zu heben. Daher gilt (wie schon vor ca. 70 Jahren und früher):

Ziehen Sie sich warm an!   Aber Hauptsache, wir dürfen Gottesdienst feiern!

 
   * * *  
 

Corona-Regeln im Gottesdienst

Bisher haben die Hygieneregeln während der Gottesdienste gute Dienste geleistet, auch wenn es für manche unangenehm oder lästig war. Wir alle sollen auch weiterhin Sorge tragen, dass wir Gottesdienste feiern können und geschützt sind. Daher achten Sie bitte auf die geltenden Hygieneregeln:

- Abstand halten (mind. 1,5 Meter)

- Mund-Nasen-Bedeckung tragen (wenn möglich, auch am Sitzplatz)

- Hände waschen bzw. Hände desinfizieren

- Beim Kommunionempfang offene Handflächen (bitte Priester nicht berühren!)

 
   * * *